Beitrag Haarseife und festes Shampoo – eine Alternative zum Shampoo?

Haarseife und festes Shampoo – eine Alternative zum Shampoo?

Viele Menschen denken darüber nach, ihren Plastikverbrauch im Alltag zu senken. Wie wäre es, bei den Dingen anzufangen, die im Alltag am meisten verbraucht werden, wie z. B. Duschgel, Flüssigseife oder Haarshampoo? Sie lassen sich durch Naturkosmetik-Produkte ersetzen. Allerdings werden sie trotzdem meist in Plastikflaschen oder Tuben angeboten. Aber auch hier gibt es bereits gute Alternativen.

Viele Menschen denken darüber nach, ihren Plastikverbrauch im Alltag zu senken. Wie wäre es, bei den Dingen anzufangen, die im Alltag am meisten verbraucht werden, wie z. B. Duschgel, Flüssigseife oder Haarshampoo? Sie lassen sich durch Naturkosmetik-Produkte ersetzen. Allerdings werden sie trotzdem meist in Plastikflaschen oder Tuben angeboten. Aber auch hier gibt es bereits gute Alternativen.

Zum Beispiel ist es heutzutage kein Problem mehr, im Drogeriemarkt um die Ecke Haarseife, feste Spülung oder einen Shampoo Bar zu kaufen. Die Umverpackung dieser Produkte ist meist aus Karton. Super, keine Plastikverpackung mehr!

Bei der Haarwäsche kann man sich zwischen Haarseife oder festem Shampoo entscheiden. Es lohnt sich, die unterschiedlichen Varianten auszuprobieren, um das beste Pflegeergebnis für sich zu erzielen.


Festes Shampoo

Festes Shampoo beinhaltet eine feste Basis. Dafür wird Kakaobutter, Stärke, Sheabutter oder Tonerde verwendet. Hier lohnt es sich auf die Inhaltsstoffe zu achten.

Naturkosmetik setzt auf pflanzliche Tenside und ausgewählte Inhaltsstoffe, die das Haar langfristig gesünder pflegen. Als hautverträgliche Tenside gelten Kokos- und Zuckertenside wie Sodium Cocoyl Glutamate oder Coco Glucoside, auch SLSA (Sodium Lauryl Sulfoacetate) und Sodium Cocoyl Isethioniate (SCI) werden oft in Naturkosmetik Produkten verwendet.

Die Meinungen zur Unbedenklichkeit der einzelnen Inhaltsstoffe eines Produkts gehen oft auseinander. Je nachdem, ob man nur einzelne Aspekte wie Hautverträglichkeit oder z. B. auch die biologische Abbaubarkeit mit einbeziehen möchte.

Wer mehr über die Inhaltsstoffe der einzelnen Produkte wissen möchte, kann sich eine der vielen Produktscanner Apps zur Hilfe nehmen.

Festes Shampoo wird oft in zertifizierter Naturkosmetik Qualität angeboten. Die darin verwendeten Inhaltsstoffe haben sehr gute pflegende Eigenschaften.

Zudem sind feste Shampoos deutlich ergiebiger als flüssige. Manchmal dauert es ein paar Anwendungen, bis sich die Haare an das feste Shampoo gewöhnt haben.


Haarseife

Haarseife oder Shampoo Seife ist ein natürliches Produkt. Genau wie „normale“ Seife wird Haarseife aus natürlichen Fetten und Ölen sowie Natronlauge hergestellt. Im Gegensatz zur Hand- und Körperseife ist sie allerdings weniger stark überfettet, was für die Haarreinigung natürlich erwünscht ist.

Die Anwendung von Haarseife ist simpel, man feuchtet das Seifenstück gut an und reibt es über die nassen Haare. Mit dem entstehenden Schaum werden die Haare gereinigt. Danach wird das Haar gut mit klarem Wasser ausgespült. Oft empfiehlt sich die Verwendung einer sauren Spülung (Saure Rinse), welche die aufgeraute Schuppenschicht wieder schließt.

Da sich die Haarstruktur bei Menschen stark unterscheidet lohnt es sich, verschiedene Varianten an Haarseifen und festen Shampoos zu testen! Denn sie sparen nicht nur Verpackungsmüll, sondern sind auch ergiebiger und wesentlich platzsparender als ein konventionelles Shampoo.

Newsletter abonnieren

des DHB – Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e. V.