Haushaltskompetenzen für Flüchtlinge

Wir bieten hessenweit kostenlose, Schulungen zu verschiedenen Themen der nachhaltigen Haushaltsführung und ressourcenschonendem Handeln für Geflüchtete, ehrenamtlich Tätige und Mitarbeiter im Flüchtlingsbereich.

Über das Projekt

Haushaltskompetenzen für Flüchtlinge

  • PRAXISNAHE VERANSTALTUNGEN

    Unsere Schulungen und Informationsveranstaltungen finden in Gemeinschaftsunterkünften und Einrichtungen für Geflüchtete statt.

  • BERATUNGEN

    Wir beraten Mitarbeitende und ehrenamtlich Tätige von öffentlichen Einrichtungen im Flüchtlingsbereich.

ÜBER DAS PROJEKT

Wir unterstützen die Teilnehmer:innen dabei, Eigenverantwortung für ihr eigenes Lebens- und Wohnumfeld zu übernehmen.

Dafür arbeiten wir mit geschulten Referierenden zusammen, die den Teilnehmenden auf Augenhöhe begegnen. Der Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt auf den Themenschwerpunkten der nachhaltigen Haushaltsführung und dem ressourcenschonenden Handeln.

Träger des Projektes ist der DHB - Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e. V., der sich schon seit über 70 Jahren für die Interessen derer, die einen Haushalt führen, einsetzt. Verbraucher, Hauswirtschaft, Familie und Beruf sind zentrale Themen des DHB.

Das Projekt richtet sich gleichermaßen an Flüchtlinge, ehrenamtlich tätige Menschen, die Flüchtlinge begleiten, sowie an Mitarbeitende öffentlicher Einrichtungen.

Es ist Teil eines gemeinsamen Projektes mit der Verbraucherzentrale Hessen e.V. (VZH) im Bereich der Verbraucherinformation und -beratung und wird durch das Land Hessen, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert.

Der Fokus der kostenfreien Veranstaltungen liegt auf dem Schwerpunkt des privaten Konsums. Die Teilnehmenden bekommen umfangreiches Wissen und Impulse für die praktischen Arbeiten und Aufgaben im privaten Wohn- und Lebensbereich vermittelt.

So einfach finden Veranstaltungen von unserem Projekt bei Ihnen statt

1. Anfrage

Schicken Sie uns einfach und unkompliziert eine Anfrage über unser Anfrageformular.

2. Terminabsprache

Wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf, um einen Termin zu vereinbaren.

Durchführung

Ein/e Referent/in kommt zu Ihnen und führt eine Schulung durch.

Unsere Mission

Beratung, Information und Anleitung

Der Privathaushalt und seine Schnittstellen zu Politik, Recht, Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt stehen im Mittelpunkt unserer Verbandsarbeit.

Ein wichtiger Themenbereich ist der Einsatz für mehr ressourcenschonendes Handeln und der Schutz der Umwelt im Interesse zukünftiger Generationen. Dafür bieten wir allen Interessierten Beratung, Information und Anleitung zum Schutz von Ressourcen durch umweltbewusstes Handeln im Privathaushalt an.

Unsere Vision

Nachhaltige Haushaltsführung und ressourcenschonendes Handeln

Wir möchten den Teilnehmenden ermöglichen Eigenverantwortung für ihr eigenes Lebensumfeld zu übernehmen und dabei ressourcenschonend zu handeln. Dazu gehört neben einer nachhaltigen Haushaltsführung auch das Wissen über die Auswirkungen des eigenen Konsumverhaltens.

Nachhaltige Haushaltsführung heißt für uns bewusster Umgang mit Wasch- und Reinigungschemie, Einsatz von Haushaltsgeräten, Einsparen von Plastik und Verpackungen, Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und vieles mehr.

Unsere Umsetzung

Schulung und Beratung

Unsere Schulungen dauern ca. 1,5 - 2 Stunden und können von Dolmetscher:innen begleitet werden. Vorrangige Themen der Veranstaltung werden jeweils mit den Referent:innen abgestimmt.

Ziel ist es, auch aus den Reihen der Flüchtlinge Menschen zu finden, die als Multiplikator:innen die gelernten Inhalte an neu ankommenden Flüchtlinge weiter geben.

Haushaltskompetenzen für Flüchtlinge

Projekt Zweiteilige Schulung Zweiteilige Schulung

Worauf sollte ich beim Mieten einer Wohnung achten?

Wie schön, wenn man eine Wohnung zur Miete gefunden hat und sich dort ein neues Zuhause einrichten kann. Gleichzeitig übernimmt man Verantwortung für die Wohnung und die Kosten, die in Zusammenhang mit der Nutzung der Wohnung entstehen.





Teil 2 der Schulung behandelt folgende Inhalte:

  • Heizen und Lüften
  • Weitere Energieeinsparmöglichkeiten im Haushalt
  • Müll entsorgen

Beide Teile können in einer Veranstaltung stattfinden oder auf zwei Veranstaltungen aufgeteilt werden.

weiterlesen
Projekt Wäsche waschen Wäsche waschen

Wie können Heimtextilien und Kleidungsstücke nachhaltig gereinigt und gepflegt werden?

Kleidung ist mehr als nur Mode: Sie wärmt uns, sie schützt uns vor Sonne und Regen, sie ist wie unsere zweite Haut und verdient daher nicht nur optische Aufmerksamkeit. Doch wie pflegt man Kleidung richtig?

Denn so vielfältig wie das Angebot an schöner Bekleidung und auch anspruchsvollen Heimtextilien ist, ist auch das Material, aus dem Textilien hergestellt werden. Und genau darüber möchten wir informieren: Unsere Schulung beinhaltet Wissenswertes über Herkunft, Herstellung und Verarbeitung der Materialien und die unterschiedliche Pflege und Reinigung der verschiedenen Textilien. Außerdem werden die Grundlagen der nachhaltigen Wäschepflege erläutert und die verschiedenen Wasch- und Trockenprogramme erklärt.

weiterlesen
Projekt Der Ökoputzschrank Der Ökoputzschrank

Wie reinige ich meinen Haushalt nachhaltig?

Heutzutage gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Reinigungsmitteln im Handel zu kaufen. Viele der dort angebotenen Reinigungsmittel sind allerdings umweltschädlich, teuer und oftmals unnötig. Wir zeigen, wie eine nachhaltige Reinigung funktioniert.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Warum sollte ich Wert auf eine nachhaltige Reinigung legen?
  • Welche Reinigungsmittel sind nachhaltig
  • Worauf sollte ich beim Einkauf von Reinigungsprodukten achten
  • Welche Hilfsmittel zum Reinigen gibt es
  • Wie dosiere ich die Reinigungsmittel
  • Wie reinige ich verschiedene Materialien und Oberflächen richtig?



weiterlesen
Projekt Abfälle richtig sortieren und entsorgen Abfälle richtig sortieren und entsorgen

Wohin mit dem ganzen Müll?

Ob Plastik, Pappe oder Konservendosen, wir produzieren täglich eine Vielzahl an verschiedenen Abfallsorten. Doch wohin mit all dem Müll?

Um diese Materialien möglichst sinnvoll zu entsorgen und zu recyclen, gibt es in Deutschland unterschiedliche Entsorgungswege.

Allein für jeden Haushalt gibt es vier Mülltonnen, die regelmäßig vom kommunalen Entsorger abgeholt werden. Die Entsorgung und das Recycling unseres Abfalls ist komplex und fängt bereits beim richtigen Sortieren zuhause an. Denn nur Müll, der richtig sortiert ist, kann auch recycelt werden. 

In dieser Veranstaltung wird erklärt, wie die verschiedenen Materialien unterschiedlich getrennt und entsorgt werden und gezeigt, warum es so wichtig ist, Müll richtig zu entsorgen.

weiterlesen
Projekt Kindgerechte Ernährung Kindgerechte Ernährung

Was sollte bei der Ernährung von Kindern beachtet werden?

Die Ernährung ist wichtig für die Gesundheit. Beim Essen versorgt der Körper sich mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Kinder, die ja noch im Wachstum sind, haben bereits einen hohen Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen. Daher ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung bei Kindern besonders wichtig!

Folgende Inhalte werden in der Veranstaltung vermittelt:

  • Warum ist es wichtig auf eine gesunde Ernährung bei meinem Kind zu achten?
  • Wie genau sieht eine gesunde Ernährung aus?
  • Welche Lebensmittel sind in Deutschland Bestandteil einer gesunden Ernährung für Kinder
  • Warum ist es wichtig meinen Kindern ein Pausenbrot mit in die Schule zu geben?
  • Wie sieht ein gesundes Pausenbrot aus
  • Beispiele für gesunde Mahlzeiten



weiterlesen
Projekt Hygiene im Haushalt Hygiene im Haushalt

Warum sollte ich in meinem Haushalt besonderen Wert auf Hygiene legen?

Vor allem in der aktuellen Situation ist es wichtig, noch stärker auf die Hygiene im Haushalt zu achten, damit sich Krankheitserreger dort nicht verbreiten. Wir zeigen, worauf bei der Hygiene im Haushalt geachtet werden soll und geben Tipps für die Umsetzung.

Inhalte der Veranstaltung sind:
  • Was ist Haushaltshygiene
  • Worauf sollte ich besonders achten
  • Welche Reinigungsprodukte sind sinnvoll und welche nicht
  • Waschhygiene
  • Reinigungshygiene
  • persönliche Hygiene



weiterlesen
Projekt Lagerung von Lebensmitteln Lagerung von Lebensmitteln

Wie erkenne ich ob Lebensmittel noch essbar sind?

Lebensmittel müssen unterschiedlich gelagert werden um möglichst lange genießbar zu sein. Einige Lebensmittel haben ein Haltbarkeitsdatum. Doch was mache ich wenn das Datum abgelaufen ist?

In dieser Schulung wird gezeigt, woran erkennbar ist, ob Lebensmittel noch genießbar sind und wie man sie am besten lagert. Es wird geklärt, was der Unterschied zwischen einem Mindesthaltbarkeitsdatum und einem Verbrauchsdatum ist und was zu tun ist, wenn das Datum abgelaufen ist. Außerdem werden hilfreiche Tipps gegeben, woran erkennbar ist, ob Lebensmittel noch genießbar sind oder entsorgt werden müssen.



weiterlesen

Weitere Projekte

Projekt Haushaltskompetenzen für Flüchtlinge

Müll im Alltag - Wie können wir Müll reduzieren

Ob Plastik, Pappe oder Konservendosen, wir produzieren täglich eine Vielzahl an verschiedenen Abfallsorten. Um diese Materialien möglichst sinnvoll zu entsorgen und zu recyclen, gibt es in Deutschland unterschiedliche Entsorgungswege. Allein für jeden Haushalt gibt es vier Mülltonnen, die regelmäßig vom kommunalen Entsorger abgeholt werden. Die Entsorgung und das Recycling unseres Abfalls ist komplex und fängt bereits beim richtigen Sortieren zuhause an.

Projekt Haushaltskompetenzen für Flüchtlinge

Alltagskompetenzen

… das ist ein zentrales Anliegen unseres Verbandes. Und darum bieten wir seit fast 10 Jahren in unserem **Projekt „Alltagskompetenzen“** speziell für diesen Zweck Weiterbildungen an. Von gesunder Ernährung, über fachgerechte Reinigung und Wäschepflege bis hin zu nachhaltiger Finanzplanung reicht die Angebotspalette an Seminaren. Bildungsträger wie Schulen, Jugend- und Familienbildungsstätten, Kommunen, sowie kirchliche und sozialpädagogische Einrichtungen können diese bei uns buchen und ihren Zi...

Projekt Haushaltskompetenzen für Flüchtlinge

Feste sicher feiern

Zufriedene Gäste, die fröhlich schlemmen - welcher Gastgeber sieht das nicht gern? Werden die Festgäste jedoch nach dem Genuss der Speisen von Bauchweh, Übelkeit oder Schlimmerem geplagt, wird es unangenehm für den Veranstalter.